Mitgliederversammlung 2024

Autor: Aktives Kronberg

2. April 2024

Pressemitteilung Aktives Kronberg zur Mitgliederversammlung am 21.03.2024

Gründe zum Feiern bei dem Verein Aktives Kronberg
– dreijähriges Bestehen des Vereins Aktives Kronberg und Bestätigung des Vorstands in der Mitgliederversammlung am 21.03.2024.

Der 31.März.im Jahr 2021 war das Gründungsdatum dieses gemeinnützigen Vereins in Kronberg. Der Verein befasst sich laut Satzung, die die Gründungsmitglieder gemeinsam definiert hatten, mit Themen aus dem Bereich der Stadtentwicklung, der Umwelt und der Kultur.

Der Rückblick in das Jahr 2023 bestätigt durch das Engagement der Mitglieder diese Schwerpunkte der Vereinsarbeit. Die Vertretung des Vereins im Klimabeirat durch Andrea Poerschke und die Beteiligung am nachhaltigen Flohmarkt an der AKS und beim Apfelmarkt in der Dingeldein Scheune mit dem über das Jahr regelmäßig stattfindenden Repair Café sind ein Teil davon. Die Beteiligung an städtischen Initiativen, wie das Stadtradeln, sind ein weiterer Beleg für das Engagement in Sachen Umweltschutz.

Wie auch bei der eigenen Veranstaltung in Kooperation mit dem Umweltreferat der Stadt „Kronberg-morgen noch grün?“ legt der Vorstand des Vereins großen Wert auf das Miteinander aller aktiven Menschen in und für Kronberg. Im Kulturbereich war dies das vergangene erfolgreiche KROA Festival mit ca. 1400 Besucher (mit etwa 150 Ehrenamtlichen aus Kronberg als Helfer über vier Tage!) aller Altersklassen und der Kronberger Sommer mit dem Auftritt der Musikgruppe The Allstars of Gipsy, auch in der Johanniskirche.

Zum Thema Stadtentwicklung gab es neben kritischen Stellungnahmen zu aktuellen Entscheidungen der Kronberger Politik, die aus der Sicht des Vereins allzu oft die Entwicklung Kronbergs „ausbremsen“, eine Veranstaltung zum Thema „Welches Wohnen kann sich Kronberg leisten?“ Dieser durchaus mehrdeutig gemeinte Titel bezieht sich nicht nur auf Mietpreise und Wohnungsgrößen, sondern spielt darauf an welche Bevölkerungszusammensetzung es in Kronberg für eine funktionierende Gesellschaft dringend braucht.

Es wurden an dem Abend in den Kronberger Lichtspielen nicht nur mutige, sondern vor allem zukunftsweisende Ergebnisse der Studentenarbeiten der Frankfurt University of Applied Sciences von Frau Prof. Heger vorgestellt und von drei praxisnahen Experten aus der Bauwirtschaft bewertet und im Publikum diskutiert.

Dem Rückblick schloss sich der Ausblick für das nächste halbe Jahr der Vereinsaktivitäten an. Kontinuität bei der Unterstützung der Aktivitäten anderer Vereine oder auch der Stadt plus eigene Veranstaltung sind auch im kommenden Jahr das Ziel. So wie beispielsweise schon am Dienstag, den 4.06. ab 19.00 Uhr in den Kronberger Lichtspielen eine Informations -und Diskussionsveranstaltung zum Thema „Die Energiewende und ihr Preis“ stattfinden wird. Erfahrene Referenten aus der Energiebranche werden auch hier wieder Gäste auf dem Podium sein und die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern, von Verwaltung und Politik ist an diesem Abend wie immer ausdrücklich gewünscht!

Der eingerichtete Stammtisch wurde gerade durch die Ankündigung eines speziellen Themas (Zuletzt: Wie funktioniert der Glasfaseranschluss?) sehr geschätzt und wird in dieser Form am 25.04. fortgesetzt. Titel: „Warum und wo ist Fassadenbegrünung sinnvoll und machbar“? Weitere Infos demnächst auf der Homepage des Vereins.

Der formale Teil der Mitgliederversammlung mit Kassenbericht durch den Schatzmeister des Vereins, Kurt Bürkin, der Entlastung des Vorstands und der Wahl des neuen Vorstandsteams verlief reibungslos. Es wurden alle Personen in ihren Positionen von den anwesenden Mitgliedern wiedergewählt. Allein das Ausscheiden von Christina Nicolai aus persönlichen Gründen als Beisitzerin im Vorstand, löste eindeutig Bedauern aus.

Großen Dank an Christina Nicolai für ihre engagierte Mitwirkung, aber auch an ihre Vorstandsmitglieder, an das Team des Repair Cafés mit Rolf Hansmann und Bernd Hose an der Spitze, und auch an einzelne Mitglieder wie Cristina Dresler, Frank Lademann und Daniel Rinck drückte die wiedergewählte Vorsitzende Andrea Poerschke in ihrer Rede aus.
Steffen Baur und Hans Willi Schmidt vernetzten den Verein Aktives Kronberg mit ihrem Engagement bei dem Team der Bürgersolarberater. Deren Kommunikation und Organisation findet seit neuestem unentgeltlich unter dem digitalen Dach des Vereins statt, jedoch völlig separat und unabhängig von diesem!

Unterstützen und Mitmachen bei den Aktivitäten anderer Einrichtungen und Vereinen ist ein zentrales Anliegen, und so ist die Vernetzung nicht nur mit den Solarberatern, sondern als aktives Mitglied bei anderen Vereinen zu wirken oder Anteil zu nehmen etwas das allen im Verein Aktives Kronberg gemein ist. Vertreten sind die meist berufstätigen Mitglieder, in Partnerschaftsvereinen, der Flüchtlingshilfe, dem ALA oder OGV, der Kronberg Academy, dem Burgverein oder dem Bürgerselbsthilfe-Verein der Silberdisteln.

Der Verein Aktives Kronberg freut sich seinerseits über jeden Interessierten, jede Interessierte, die sich in diesem Sinne positiv und konstruktiv und mit der eigenen persönlichen Kompetenz einbringen will -und wenn auch nur für ein bestimmtes Themenfeld oder Projekt. Jedes Vorstandsmitglied ist hierfür Ansprechpartner!

Vielleicht interessiert Sie auch

Repair Café

Repair Café

Ein rundes Angebot beim Repair Café im Stadthaus der Silberdisteln am 17.02.in KronbergAm Samstag,...

mehr lesen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über aktuelle Veranstaltungen und unsere nächsten Aktivitäten. Der Newsletter erscheint maximal ein Mal pro Monat und Sie können sich jederzeit problemlos abmelden.